Schweizer Labels: Hilferuf wegen des starken Frankens

Die aktuelle Stärke des Schweizer Frankens hat für die Schweizer Jazz-CD-Produzenten eine existentielle Bedrohung angenommen. Die exportorientierten Jazz-CD-Verlage brauchen dringend finanzielle Hilfe. In einem Brief an den Bundesrat Didier Burkhalter (Kulturminister) fordern die fünf Schweizer Jazz-Verlage Intakt Records (Zürich), Unit Records (Bern), Hat Hut (Basel), TCB (Montreux) und Altrisuoni (Tessin) Sofortmassnahmen zur Abfederung der aktuellen Situation. Mit diesem Appell möchten wir auch die Kantone und Standort-Gemeinden der Jazz-CD-Produzenten ansprechen. Unser Schreiben wird von Swissculture und vom Schweizer Musik Syndikat unterstützt.

» Pressemitteilung

 

ECHOS

 

Quelle: intaktrec

Categories: News & Promos