gambrinus jazz plus - der stadtweite Jazzclub von St.Gallen. Newsletter im Internet anzeigen.
 
     
   
     
 
AGENDA  |  NEWS  |  KÜNSTLERINNEN  |  CLUBS & BÜHNEN  |  GALERIE
 
 
   
     
 
 


gambrinus jazz plus präsentiert:

NAMIB MARIMBAS

Dienstag, 2. Juni, 20 Uhr
St.Gallen, The Irish Pub, Brühltor




Neun jugendliche Musiker aus Walvis Bay Namibia machen auf ihrer Tournee Halt in St. Gallen.

Sie spielen Lieder aus dem südlichen Afrika, so wie sie bei ihren Familienfeiern und Clanfesten gesungen werden.

"Die Gruppe „Namib Marimbas“ besteht aus Schülern der Kuisebmond Secondary School Walvis Bay/Namibia im Alter zwischen 15 und 19 Jahren, die 3x in der Woche unter der musikalischen Leitung von Sebastian Chishiri miteinander proben. Zusätzlich zu ihren Solo-Auftritten kooperieren sie mit dem Mascato-Coastal-Youth-Chor aus Swakopmund/Namibia. Die Marimbas sind hölzerne Xylophone mit denen die Jugendlichen sehr virtuos umgehen können. Beim Spiel entwickeln sie einen mitreissenden Rhythmus. Man muss es einfach gehört haben, wenn sich zwei, drei Rhythmen überlagern und dabei kaum mehr jemand sitzen bleiben kann. Mit dabei sind auch Trommeln, Gesang und gelegentlich kommen Kuduhörner zum Einsatz. Insgesamt bieten sie ein abwechslungsreiches sehr professionelles Programm.

Die Namib Marimbas sagen von sich selbst, dass ihre energievolle Musik die Lebensfreude der Menschen in Namibia widerspiegelt. Die rassigen Lieder wecken die Lust, aufzustehen und ausgiebig zu tanzen. Natürlich ist dies am Namib Marimbas Abend ausdrücklich erlaubt. Die Musik lässt träumen von der wilden Kargheit der afrikanischen Wüstenlandschaft, der Schönheit der Sonnenuntergänge und der traditionsreichen Kultur der Eingeborenen."
Quelle: Bakutrading

» Bandwebsite

Konzertbeginn: 20 Uhr, Ende ca. 22 Uhr
Eintritt frei – Kollekte
 


1. Juni 2015


Liebe Jazzliebhaberin,
lieber Jazzliebhaber,

vom 2. bis 6. Juni findet das wohl grösste Jazz-Event West-Österreichs statt.

Das Bregenzer Jazz Festival 2015 lässt den Beats freien Lauf: mit Jazz und Weltmusik, American Pop-Rock mit Vorarlberger Wurzeln, energetisch aufgeladenen Schwarzwald-Mythen aus Berlin und fantasievoller mundART made im Ländle. Das Bregenzer Jazz Festival baut bereits zum zweiten Mal auf das erfolgreiche Format der letzten 15 Jahre auf und schafft Spielräume, um Zukunft aktiv zu gestalten. "Nur so werden wir immer wieder aufs Neue, spannende künstlerische Begegnungen erleben können", erläutert Bürgermeister Dipl.-Ing. Markus Linhart die Hintergedanken des neuen Jazz Festivals, das nach 15 Jahren das traditionelle New Orleans Festival abgelöst hat.

Bregenzer Jazz Festival 2015
das wohl grösste Jazz-Event West-Österreichs


Wenn auf der Bühne der legendäre Offbeat den Groove vorgibt und darüber exzellente Musiker mit frei improvisierten Lines die Stimmung aufheizen, ist im Hintergrund meist eine gut vernetzte lokale und internationale Szene aktiv. Kein Wunder also, dass das Bregenzer Jazz-Festival seit dem erfolgreichen Neustart im vergangenen Jahr verstärkt auf das weit verzweigte Netzwerk der Vorarlberger Jazzmusiker setzt. Das Bregenzer Stadtmarketing unter Geschäftsführer und Festival-Kurator Christoph Thoma arbeitet dabei interdisziplinär und versucht aktiv Kooperationen anzustossen, nicht nur in Fragen des Standorts, sondern auch für Vereine, Organisationen und Menschen, die hier leben und wirken. Ein Impuls in alle Richtungen, ein Beweis für aktiv gelebte Zusammenarbeit, die Grenzen aufbricht und beiden Seiten die Chance gibt, voneinander zu lernen.

So zum Beispiel von Martin Eberle der Dornbirner Ausnahmetrompeter der heute in Wien lebt wo er in der Jazzwerkstatt eine zweite Heimat gefunden hat und mit eigenen Formationen für Furore sorgt. Eberles Projekt Die Strottern & Blech wurde 2012 mit dem Deutschen Weltmusikpreises RUTH ausgezeichnet: Trompete und Posaune (Martin Ptak) treffen auf die fulminanten Wiener „Strottern", Wiener Schmäh und Grossstadt-Blues auf (alpine) Volksmusik. Am 2. Juni eröffnen die vier musikalischen Querdenker das 2. Bregenzer Jazz-Festival im Vorarlberg Museum.

Quelle: bodensee4you

» Website


Keep jazzin'

Der Vorstand von
gambrinus jazz plus

Andreas B. Müller (Präsident), Christoph Schäpper,
Paolo Mira, Philipp Moosmann, Peter Hummel, Pino Buoro und Sandro Heule.



www.gambrinus.ch | www.liveim1733.ch
www.fb.com/gambrinusjazzplus
info@gambrinus.ch


 

 

 


AGENDA


  präsentiert:

The Irish Pub p
räsentiert:
NAMIB MARIMBAS

Di, 2. Juni, 20 Uhr
St.Gallen, The Irish Pub
» Details

Ostschweizer Jazz Kollektiv
JAM SESSIONS

Der JAM ist öffentlich und man kann auch nur zuhören. Musiker, die ein Instrument beherrschen und einigermassen Kenntnisse im Jazz haben, sind herzlich eingeladen, mitzujammen.

Hausband in St. Gallen:
Arloki Trio
Carlo Lorenzi - Drums
Götz Arens - Flügel
Florian King - Bass

Hausband in Wolfhalden:
Claude Diallo - Electro Piano
Pascal Diallo - Drums
Lukas Bohny - Bass

Di
, 2. Juni, 20.30 Uhr
St.Gallen, Offene Kirche, Böcklinstrasse 2

Fr. 5. Juni, 21 Uhr
Wolfhalden, Rest. Harmonie
Eintritt frei, Kollekte

BREGENZER JAZZ FESTIVAL


Bregenz erfindet sich nicht neu, sondern definiert seine Grossformate. Das Bregenzer Jazz Festival baut heuer bereits zum zweiten Mal auf das erfolgreiche Format der letzten 15 Jahre auf und schafft Spielräume, um Zukunft aktiv zu gestalten.
Do-Sa
, 4.-6. Juni, Do ab 16Uhr
Bregenz, Kornmarktplatz
» Details

E-Bar präsentiert:
STICKEREI JAZZ TRIO FEAT. NATHALIE MAERTEN

Mit feiner Poesie, ausdrucksvollen Stimmen und lyrischen Klängen setzt sich das Jazz Trio und seine musikalischen Gäste mit den vielen Facetten dieses Sujets auseinander.
Christoph Seitler - Piano
Adi Gerlach - Drums
Daniel Staub - Bass
Nathalie Maerten - Vocals

Fr, 5. Juni, 21 Uhr
St.Gallen, E-Bar, Hotel Einstein

» Details

Jazzclub Rorschach präsentiert:
TRISTAN

Die niederländische Band steht für stimmungsvollen Vintage Acid Jazz, inspiriert von der Energie, dem Feeling und dem Sound von heute, geschrieben und umgesetzt von einigen der momentan besten europäischen Jazzmusiker.
Evelyn Kallansee - Vocals
Guy Nikkels - Guitars
Coen Molenaar - Keys
Frans Vollink - Bass
Martin Gort - Percussion
Sebastiaan Cornellissen - Drums
Fr, 5. Juni, 21 Uhr
Rorschach,
Jazzclub im Seerestaurant
» Details

KUL-TOUR  präsentiert:
NICOLE DURRER BAND

Die Jazzsängerin Nicole Durrer überzeugt mit ihrer warmen Stimme, die mal rauh und heiser aber auch glockentonartig und klar die Zuhörer verzaubert.
Nicole Durrer - Vocals
Adrian Egli - Guitar
Marc Jenny - Bass
Fr, 13. Juni, 18 Uhr
Speicher/AR, KUL-TOUR

» Details


gambrinus jazz plus wird unterstützt von:







Sponsoren 2015:






 

 
     
 

Versandhinweis
Dieser Newsletter wird nur an Abonnentinnen und Abonnenten versandt, mit denen eine Geschäftsverbindung besteht (gambrinus.ch) und/oder die ihn ausdrücklich bestellt haben.

SPAM-Filter: Damit Sie unsere Newsletter problemlos erhalten, können Sie die Adresse "info@gambrinus.ch" als "Freund" hinzufügen.

Um sich aus der Versandliste auszutragen, klicken Sie bitte auf diesen AUSTRAGELINK.


Impressum
Verein gambrinus jazz plus
Postfach 719
CH-9001 St. Gallen
info@gambrinus.ch