gambrinus jazz plus - der stadtweite Jazzclub von St.Gallen. Newsletter im Internet anzeigen.
 
   
 
AGENDA  |  NEWS  |  KÜNSTLERINNEN  |  CLUBS & BÜHNEN  |  GALERIE

 


2. Februar 2015


Liebe Jazzliebhaberin,
lieber Jazzliebhaber,

besuchen Sie doch mal wieder unsere Website - auf der Startseite finden Sie neben unseren Veranstaltungen viele spannende Informationen und CD-Neuheiten aus der Jazzszene.

Und ebenfalls finden Sie dort die neugeordnete Fotogalerie, in der Sie sich nochmals in die packenden Veranstaltungen, die Sie besucht haben, hineinversetzen können (oder sich ärgern können, was Sie verpasst haben ...). Unsere beiden Fotografen Peter Hummel und Pino Buoro haben ein besonderes Auge für besondere Augenblicke und Stimmungen:
» Galerie


Manu Hagmann (Bass) und Alexandre Maurer (Schlagzeug) überzeugen im Trio mit dem grandiosen Fribourger Pianisten Florian Favre "durch Spielfreude und kommunizieren hochsensibel.
Oft spielen sie nur Fragmente, lassen den Tönen viel Raum und scheinen sich auf diese Weise nur einzuklinken in Stücke, die schon da sind. Dass es sich hier um «jungen» Jazz handelt, merkt man nicht nur daran, dass Florian Favre vor der Zugabe von YouTube spricht. Gerade auch bei Schlagzeuger Maurer klingen moderne Einflüsse an, wenn er einen verschleppten Breakbeat antönt oder wenn er ein Solo spielt, das weniger nach traditionellem Jazz, sondern mehr nach Footwork klingt, jenem rohen, zuckenden Sound aus dem Chicagoer Untergrund." (Roger Berhalter)

Das schweizweite Suisse Diagonales Jazz-Festival dauert zwar noch bis am 15. Februar, der Standort St.Gallen ist aber bereits Geschichte: Zwei eindrückliche, vielschichtige, berührende und irritierende, wilde und spacige, hochmotivierte, zum Abheben einladende und auf jeden Fall faszinierende Einblicke in die junge Schweizer Jazzszene wurden von den vier Formationen Florian Favre Trio, Trio Heinz Herbert, That Pork und Vier im Baum im Palace vermittelt. Lesen Sie dazu auch Roger Berhalters Erfahrungsbericht im St.Galler Tagblatt.

 
Bei Vier im Baum ging im Palace die Post ab: "Industrial tekkno jazz live created from other space" nennen Carlo Lorenzi (Schlagzeug, Electronics), Sandro Heule (Bass, Electronics), Urs Baumgartner (Rhodes, Synth, Electronics) und der G
ast Fa Ventilato (Electronics) ihren "explosiven Mix explosiven Mix aus melancholischem Minimalismus und manischen Freud-Attacken."


"Das Trio Heinz Herbert um die Gebrüder Dominic und Ramon Landolt aus Flawil mit Mario Hänni am Schlagzeug bedient eine wahnwitzige Installation aus Hammondorgel, Sampler, Trommeln und Gitarre. Das Konzert gerät zum Trip. Songstrukturen und Instrumente lösen sich auf. Es blubbert, es knatscht, es fiept, und irgendwann ist schlicht nicht mehr auszumachen, welcher Musiker welche Klänge erzeugt. Der Zuhörer wähnt sich im Innern eines schlingernden Raumschiffs, wo es nur noch zwei Möglichkeiten gibt: Per Schleudersitz flüchten oder ausharren. Man entscheidet sich gern fürs Bleiben." (Roger Berhalter)



Keepin' open minds and ears ...

Der Vorstand von
gambrinus jazz plus

Andreas B. Müller (Präsident), Christoph Schäpper, Paolo Mira, Philipp Moosmann, Peter Hummel, Sandro Heule, Valentin Butz und Pino Buoro
(Beisitzender)


www.gambrinus.ch | www.liveim1733.ch
www.fb.com/gambrinusjazzplus
info@gambrinus.ch


 


gambrinus jazz plus präsentiert:

«Live im 1733»: SCHNEEKÖNIG
Montag, 2. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, Weinlokal 1733, Goliathgasse 29




Nach 15 Jahren kontinuierlicher Weiterentwicklung, drei CD-Aufnahmen und unzähligen Konzerten in der ganzen Schweiz erscheint die Zürcher Band Schneekönig im neuen Kleid. Der Kopf der Band, Jürg Schneebeli, hat alles umgekrempelt: Er holte neue Musiker, schrieb neue Stücke und tüftelte an einem neuen Sound, der sich neben aktuellen Klängen und Grooves wieder vermehrt auf den Jazz besinnt.

Besetzung
Jürg Schneebeli – Keyboard, Sampler, Sequencer
Felix Straumann – Altosax
Kurt Söldi – Trompete
Peter Leuzinger – Kontra- und Elektrobass
Christoph Keller – Schlagzeug

» Bandwebsite

Türöffnung: 17.33 Uhr, Konzertbeginn: 20 Uhr, Ende ca. 22 Uhr
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag
Reservation ist empfohlen: 076 585 17 33

Die Reihe "Live im 1733" wird unterstützt durch die Billwiller Stiftung, die Walter und Verena Spühl-Stiftung, pianohaus.ch sowie die zahlreichen Mitglieder des Vereins gambrinus jazz plus. » Mitglied werden

 
   
AGENDA

 
  präsentiert:

Live im 1733
SCHNEEKÖNIG

Mo, 2. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal
» Details

Ostschweizer Jazz Kollektiv:
JAZZ JAM SESSION IM TIVOLI


Musiker die ein Instrument beherrschen und Basisgrund-kenntnisse in der Improvisation haben, sind willkommen, mitzuspielen. Die JAM Sessions sind öffentlich und man darf auch als Nicht-Musiker vorbei kommen oder muss sich als Musiker nicht gezwungen fühlen, zu spielen.
Die Hausband:
Kenny Johnson - Trompete/Posaune)
Christof Schlegel - Bass
Christian Zünd - Schlagzeug
Di
, 3. Februar, ab 19.30 Uhr
St.Gallen, Tivoli, Tivoliweg 5
Eintritt frei - Kollekte

Hotel Einstein St.Gallen präsentiert:
STICKEREI JAZZ TRIO FEAT. ANNE CZICHOWSKY

Jazz im Einstein Hotel in St.Gallen. Mit feiner Poesie, ausdrucksvollen Stimmen und lyrischen Klängen setzt sich das Jazz Trio und seine musikalischen Gäste mit den vielen Facetten dieses Sujets auseinander.
Christoph Seitler - Piano
Adi Gerlach - Drums
Daniel Staub - Bass
Anne Czichowsky - Vocals
Fr, 6. Februar, 21 Uhr
St.Gallen, Hotel Einstein, E.Bar-Pub
» Details

Jazzclub Rorschach präsentiert:
BOOTYSHAKERZZ

“Tambourine T” und “Zztick Pimp Daddy” lieben die Menschen, die Disco-Musik und die Feste wie sie fallen! Es war daher äusserst naheliegend, dass die beiden nach zahlreichen eigenen Projekten der Party Sensation “BootyShakerzz” Leben einhauchten. Der internationale Disco-Sechser besteht heute aus zarten Jungpflanzen, sowie gestandenen 70iger Rock ‘n‘ Rollern.
Fr, 6. Februar, 20.30 Uhr
Rorschach, Jazzclub im Seerestaurant
» Details

Ostschweizer Jazz Kollektiv:
JAZZ JAM SESSION

(Details siehe Eintrag vom 3. Feb.)
Die Hausband:

Mario Castelberg - Gitarre,
Sandro Heule - E-Bass,
Markus Bischof - Schlagzeug
Fr
, 6. Februar, ab 21 Uhr
Wolfhalden AR, Rest. Harmonie
Eintritt frei - Kollekte

  präsentiert:

Live im 1733
ACOUSTIC BLUES DRIFTER

The „Acoustic Blues Drifter“ lassen den Country, Blues und Rhythm’n Blues der 50er, 60er und 70er Jahre wieder aufleben, kombiniert mit Songs der modernen Zeit. Sie präsentieren an den Konzerten im Duo oder Trio einen authentischen, intimen Sound, der vor allem mit akustischen Instrumenten zelebriert wird.
Walter Baumgartner – Vocals, Harmonicas
Joe Schwach –
Vocals, Guitar
Mo, 9. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal
» Details

9. NORDKLANG FESTIVAL

Vom 6. bis 8. Februar geht das Nordklang Festival bereits in die neunte Runde. Die mehr als ein Dutzend Acts, die Anfang Februar nach St. Gallen reisen, widerspiegeln das vielfältige und aktuelle Musikschaffen aus dem hohen Norden.
Fr - So, 6. - 8. Februar, abends
St.Gallen, verschiedene Veranstaltungsorte

» Details

DR. SILVIO WYLER: EINFÜHRUNG IN DEN JAZZ

Vortrag von Dr. Silvio Wyler, Dirigent und Saxophon-Lehrer. Wie ist der Jazz entstanden und wie hat er sich weiterentwickelt – was ist Jazz und was nicht, d.h. welches sind die Elemente des Jazz. Anhand von Hörbeispielen und kurzen musikalischen Darbietungen werden die Geschichte und die Art und Weise der Jazzmusik sowie pädagogische Gesichtspunkte erklärt.
Di, 10. Februar, 15 Uhr
St.Gallen, Lyceumclub

» Details


gambrinus jazz plus wird unterstützt von:







Sponsor 2015:



 

Versandhinweis
Dieser Newsletter wird nur an Abonnentinnen und Abonnenten versandt, mit denen eine Geschäftsverbindung besteht (gambrinus.ch) und/oder die ihn ausdrücklich bestellt haben.

SPAM-Filter: Damit Sie unsere Newsletter problemlos erhalten, können Sie die Adresse "info@gambrinus.ch" als "Freund" hinzufügen.

Um sich aus der Versandliste auszutragen, klicken Sie bitte auf diesen
[UNSUBSCRIBE_LINK].


Impressum
Verein gambrinus jazz plus
Postfach 719
CH-9001 St. Gallen
info@gambrinus.ch