gambrinus jazz plus - der stadtweite Jazzclub von St.Gallen. Newsletter im Internet anzeigen.
 
   
 
AGENDA  |  NEWS & PROMOS  |  KÜNSTLERINNEN  |  CLUBS & BÜHNEN  |  SOUNDZ  |  GALERIE

 


5. Mai 2014


Liebe Leserin, lieber Leser

Nach einem Jahr Pause füllt das
KULTURFESTIVAL St.Gallen vom 4. Juli bis 2. August das kulturelle Sommerloch wieder mit einzigartigen und hochstehenden Konzerten. Über 100 Musikerinnen und Musiker aus mehr als 15 Ländern nehmen ihr Publikum mit auf eine musikalische Entdeckungsreise. Ein Programm mit vielen Neuentdeckungen, dass es eine wahre Freude ist!

Und wir sind überglücklich, als Partner gleich den musikalischen Eröffnungsabend (vom 4. bis 13. Juli steht das diesjährige Kulturfestival im Zeichen der Fussball-WM) am Dienstag, 15. Juli mit dem norwegischen Trompeter
Nils Petter Molvaer mit seiner neuen Band mitpräsentieren zu dürfen. Molvaers Konzept aus Ambient, elektronischer Atmosphäre und den offenen Klangstrukturen wird zu einem filigranen Meisterwerk, das die Identität des europäischen Jazz entscheidend beeinflusst.

» Alle Details zum Konzert von Nils Petter Molvaer
» Alle Details zum Kulturfestival

Keep groovin'

Der Vorstand von
gambrinus jazz plus

Andreas B. Müller (Präsident), Christoph Schäpper, Paolo Mira, Philipp Moosmann, Peter Hummel, Sandro Heule, Valentin Butz mit Urs C. Eigenmann und Pino Buoro
(Beisitzende)

www.gambrinus.ch | www.jazzstickerei.ch | www.liveim1733.ch
www.facebook.com/gambrinusjazzplus
info@gambrinus.ch


 


NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN
von gambrinus jazz plus:



Live im 1733:
CORRETTO

Corretto

Egal, ob man ihn kennt, wie er meist in Italien serviert wird: Mit einem Schuss Grappa oder – wie er in Lexika beschrieben wird – mit Cognac oder anderen Spirituosen verfeinert. Fakt ist: Caffè Corretto heisst er, weil er durch die Beigabe vervollständigt, resp. korrigiert wurde. Dies nämlich meint der italienische Begriff «corretto».

Genauso ist ihre Musik, gesungen und gespielt von “Live im 1733″-Organisator Pino Buoro (voc, e-b), Ernst Waespe (acc, voc) und Nina Rechsteiner (viol, voc). Dieses ungewöhnliche Trio tapeziert unterschiedliche Klangräume mit erdigem Blues, glamourösen Pop, coolem Jazz, Tango und leidenschaftlichen Rockballaden. Durch die exotische Besetzung und die eigenständigem Arrangements erhalten die Songs eine eigene beseelte Note.

Montag, 5. Mai, 20 Uhr, Türöffnung: 19 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal, Goliathgasse 29
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag.
Reservation ist empfohlen: 076 585 17 33

» Details
 


Promotionskooperationen mit gambrinus jazz plus:

Malcolm Green präsentiert:
AKCENT



Akcent ist ein Stimmen-starker A-Cappella-Chor: 20 Frauen und Männer benützen ihre Stimme als Instrument.

Der Chor aus Liberec wurde als einer der besten Chöre Tschechiens ausgezeichnet. Ihr Repertoire umfasst wunderschöne mehrstimmige Arrangements von Gershwin, Stevie Wonder, Sting, Phil Collins, Adele, Leonard Cohen, Pink Floyd, Paul McCartney, The Beatles und Lieder aus ihrer Heimat.


Freitag, 9. Mai, 19 Uhr
St.Gallen, Forum St.Katharinen, Katharinengasse 21
Kein Vorverkauf - beschränkte Platzzahl

 



Jazzclub Rorschach präsentiert:
JUSTINA LEE BROWN & BAND



Justina Lee Brown ist eine erfolgreiche Künstlerin aus Nigeria. Sie wuchs in Lagos auf. Das Überleben in der Stadt war eine  grosse Herausforderung. Die Musik jedoch gab ihr die nötige Kraft dafür. Justina Lee Brown ist eine Entertainerin par-excellence und eine der stärksten Newcomerinnen der Blues- und Soul-Szene.
Auf der Bühne begeistert sie mit ungezügelter Energie und Kreativität. Mit ihrer unverkennbaren Stimme gibt sie jedem Song einen eigenen Touch. Ihre wandlungsfähige Stimme ist ein Garant für mitreissende und stimmungsvolle Auftritte. Sie ist zweifellos eine der stärksten und vielversprechendsten Sängerinnen in der Musikindustrie.

In Rorschach tritt sie mit der Hausband des Jazzclubs Rorschach auf: Sechs Musiker, jeder einzelne ein Meister seines Fachs, haben sich dem R&B mit viel Soul und Funk verschrieben.

Justina Lee Brown - vocals
Benni Bilgeri - guitars
Christof Waibel - keys 
Toni Heidegger - sax
John Service - trombone
Lorenzo Wilson - bass
Andy Leumann – drum

Freitag, 9. Mai, 21 Uhr
Rorschach, Jazzclub im Seerestaurant
» Details
 



Bistro Panem Romanshorn präsentiert:
SAX NOCHMAL


Foto: Ralph Schöttke


Was verbindet die „Glenn-Miller-Story“, Chick Corea‘s „Spain“ und den Beatles-Klassiker „Michelle“? Die gekonnte Bearbeitung durch „Sax nochmal“! Für das Saxofon-Quintett vom Bodensee steht im Zentrum des konzertanten Geschehens die Freude, wohlvertraute Gassenhauer in unerhörte Klangkleider zu stecken. Verpackt in humorvolle und spontane Moderation wird dabei auf höchstem musikalischem Niveau transformiert, arrangiert, improvisiert und kollaboriert.

Benjamin Engel: Tenor, Flöte
Alex Bührer: Alto, Sopran, Flöte
Volker Wagner: Tenor
Uwe Ladwig: Kontrabass (Tubax), Bass, Bariton, Hi-Hat
Ralph Brodmann: Alto, Klarinette


Freitag
, 9. Mai, 20.30 Uhr
Romanshorn, Bistro Panem
Eintritt frei
» Details
 

   
AGENDA

 
  präsentiert:

Live im 1733:
CORRETTO


Erdiger Blues, glamouröser Pop, cooler Jazz, Tango und leidenschaftliche Rockballaden.
Mo, 5. Mai, 20 Uhr

St.Gallen, 1733 - Weinbar
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag
» Details

CHRISTY DORANS NEW BAG

Bild: ©Franca Pedrazzetti

Christy Doran hat seine New Bag teilweise neu besetzt und geht mit seinen MitmusikerInnen konsequent seinen Weg weiter, ganz im Sinne von State of the Art Cross-Over. Die Gruppe strotzt nur so vor Kraft und Energie und kitzelt geräuschvoll an unseren Hörgewohnheiten. Mit Stilelementen von Jazz, Ethno, zeitgenössischer, improvisierter oder elektronischer Musik und prägnanter Rhythmik wie sie in der Rockmusik oder in afrostämmigen Musikstilen anzutreffen ist, kreiert New Bag eine neue Musik unserer Zeit.
Do, 8. Mai, 20.30 Uhr

Dornbirn, Spielboden
» Details

Jazzclub Rorschach präsentiert:
JUSTINA LEE BROWN & BAND

Justina Lee Brown aus Nigeria ist eine charismatische Sängerin, talentierte Komponistin und eine äusserst charmante Live-Performerin. Sie begeistert ihre Fans mit ungezügelter Energie und Kreativität. Mit ihrer unverkennbaren Stimme gibt sie jedem Song einen eigenen Touch. Ihre wandlungsfähige Stimme ist ein Garant für mitreissende und stimmungsvolle Auftritte. Sie ist zweifellos eine der stärksten und vielversprechendsten Sängerinnen in der Musikindustrie.
Fr, 9. Mai. 21 Uhr
Rorschach, Jazzclub im Seerestaurant
» Details

Panem Romanshorn präsentiert:
SAX NOCHMAL


Was verbindet die "Glenn Miller Story" und Beatles klassische "Michelle"? Die gekonnte Bearbeitung durch "Saxnochmal". Dem Saxofon Quintett vom Bodensee gelingt es, vertraute Gassenhauser in unerhörte Klangbilder zu stecken. Dabei wird auf höchstem Niveau transformiert, arrangiert und kollaboriert.

Fr
, 9. Mai, 20.30 Uhr
Romanshorn, Bistro Panem
Eintritt frei
» Details

EDGAR KNECHT QUARTETT

Edgar Knecht (Piano), Rolf Denecke (Bass), Tobias Schulte (Drums), Stephan Emig (Perc)
Fr, 9. Mai, 21 Uhr
Lustenau, Jazzclub im Jazzhuus
» Details

AKCENT
Blues, Soul, Jazz & Pop mit dem 20köpfigen, ausgezeichneten A-Cappella-Chor aus Liberec/Tschechien.
Fr, 9. Mai, 19 Uhr
St.Gallen, Forum St.Katharinen, Katharinengasse 21
Kein Vorverkauf - beschränkte Platzzahl

BIG BAND KANTI WATTWIL
feat.
JOHANNES ENDERS

Johannes Enders gilt als derzeit einflussreichster Jazz-Saxophonist Deutschlands. Der Zwei-Meter-Hüne ist ein umtriebiger kreativer Geist, dessen immenser künstlerischer Output voller Überraschungen steckt. Dafür wird er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Kulturförderpreis der Stadt München, dem SWR Jazz Preis, dem Neuen Deutschen Jazz Preis und 2012 mit dem renommierten ECHO Jazz und dem Deutschen Musikautorenpreis. Enders wird als Gastsolist der faszinierenden und packenden Big Band Kanti Wattwil bei zwei Konzerten in Mosnang und Uznach zu hören sein.
Sa
, 10. Mai, 20 Uhr
Mosnang, Oberstufenzentrum
So, 11. Mai. 17 Uhr
Uznach, Kulturtreff Rotfarb
» Details

APPENZELLER JAZZKAPELLE  CD-TAUFE

Die Appenzeller Jazzkapelle, bestehend aus Jazzmusikern aus Appenzell Inner- und Ausserrhoden, wurde eigens für die letztjährigen Feierlichkeiten zum 500-Jahr Jubiläum des appenzellischen Eidgenossenschaftsbeitritts gegründet. Das Septett spielt ganz alte und neuere Appenzeller Volksmusik auf innovative Art und Weise. Das Aufeinandertreffen von Volksmusik und Jazz sorgt für Nervenkitzel bei Musikern und Zuhörern!
Die Besetzung: Remo Signer (Schlagzeug), Patrick Kessler (Bass), Fabian Müller (Piano), Urs Klauser (Sackpfeife, Cister), Reto Suhner (Saxofon), Michael Neff (Trompete), Gabriela Krapf (Gesang)
So, 11. Mai, 18 Uhr
Appenzell, Kunsthalle Ziegelhütte
» Details

  präsentiert:

Live im 1733:
LISA BERG & DAVID RUOSCH


Janett Curdins wehmütige Akkordeonklänge treffen auf das mitreissende Klavierspiel des Swiss Jazz Award-Gewinners 2012 David Ruosch und Lisa Bergs dunkel timbrierte Stimme mit dem unverwechselbaren sexy Vibrato.
Mo, 12. Mai, 20 Uhr

St.Gallen, 1733 - Weinbar
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag
» Details

gambrinus jazz plus wird unterstützt von:



Versandhinweis
Dieser Newsletter wird nur an Abonnentinnen und Abonnenten versandt, mit denen eine Geschäftsverbindung besteht (gambrinus.ch, jazzin.ch) und/oder die ihn ausdrücklich bestellt haben.

SPAM-Filter: Damit Sie unsere Newsletter problemlos erhalten, können Sie die Adresse "info@gambrinus.ch" als "Freund" hinzufügen.

Um sich aus der Versandliste auszutragen, klicken Sie bitte auf diesen
[UNSUBSCRIBE_LINK].


Impressum
Verein gambrinus jazz plus
Geschäftsstelle:
Davidstrasse 40
9000 St. Gallen
071 220 93 60
info@gambrinus.ch