gambrinus jazz plus - der stadtweite Jazzclub von St.Gallen. Newsletter im Internet anzeigen.
 
   
 
AGENDA  |  NEWS & PROMOS  |  KÜNSTLERINNEN  |  CLUBS & BÜHNEN  |  SOUNDZ  |  GALERIE

 


24. Februar 2014


Liebe Leserin, lieber Leser

Montreux, Willisau, Moers, Cully - und Schaffhausen. Natürlich ist die Liste längst nicht vollständig. Was aber hat Schaffhausen darin zu suchen?

Vom 14. bis 17. Mai findet bereits das 25. Schaffhauser Jazzfestival statt. Während vier Tagen präsentieren die Festivalmacher Hausi Naef und Urs Röllinv mit ihrem Team die Werkschau des Schweizer Jazz. Beim Jubiläumsfestival mit dabei sind beispielsweise das Lucien Dubuis Trio, das am Eröffnungstag mit dem Streichquartett Spacetet im Kammgarn auftritt. Der Eröffnungsact ist das Quartett um die schweizerisch-albanische Sängerin Elina Duni, deren internationale Karriere vor fünf Jahren beim Festival in Schaffhausen begann. Ebenfalls spannend dürfte das Konzert mit dem Berner Vokalkünstler Andreas Schaerer werden, dessen Kooperation mit den vier Saxofonisten vom Arte Quartett und dem E-Bassisten Wolfgang Zwiauer Premiere hat. Auch in Schaffhausen dabei: Christy Doran’s New Bag, das Trio Rusconi, das Jazzorchester Der Grosse Bär oder Herbie Kopf’s Explo 3000, Samuel Rohrer Noreia, Lauer Large, Raphael Jost & Lots of Horns und viele andere.
Mehr Informationen: Schaffhauser Jazzfestival

Keep celebratin'

Der Vorstand von
gambrinus jazz plus

Andreas B. Müller (Präsident), Christoph Schäpper, Paolo Mira, Philipp Moosmann, Peter Hummel, Sandro Heule, Valentin Butz mit Urs C. Eigenmann und Pino Buoro
(Beisitzende)

www.gambrinus.ch | www.jazzstickerei.ch | www.liveim1733.ch
www.facebook.com/gambrinusjazzplus
info@gambrinus.ch


 



NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN von gambrinus jazz plus



Live im 1733: LITTLE CHEVY



Vielleicht ist es der fühlbare Hauch von Glamour, wenn
Little Chevy aus Basel die Bühne betritt, der einen unwillkürlich in den Bann zieht. Vielleicht sind es der funkelnde Blick aus lebendigen grünen Augen und das verschmitze, charmante Lächeln oder der intensive Augenaufschlag, die einen inne halten lassen. Vielleicht sind es die verspielten Kleider und witzigen Accessoires, die einen schmunzeln lassen. Oder die wahren, erfundenen und vielleicht auch nur geträumten Geschichten, die einen fesseln. Und vielleicht sind es auch all diese Komponenten zusammen, vereint mit dieser unglaublich warmen, sinnlichen, mal rauchigen und dann wieder engelsgleichen Soul-Stimme, die einen einfach nicht mehr los lässt. Man weiss es nicht so genau.

Fest steht, wo auch immer
Little Chevys Bluesmobil Halt macht, hinterlässt es einen bleibenden Eindruck und begeisterte neue Fans, die sich auf weitere soulig-bluesige Reisen durchs nah- und ferngelegene Honky-Soul-Country-Blues-Land freuen… Das kann der Organisator Urs C. Eigenmann nur bestätigen, hat das besagte Mobil schon mehrmals in seinem früheren Klub in Flawil gespielt.

Little Chevy (voc) wird von den Musikern Christoph Schwaninger (keys), Markus Werner (g), und Andy Lang (d) hervorragend begleitet.

» Details

Montag, 24. Februar, 20 Uhr, Türöffnung: 19 Uhr (NEU)
St.Gallen, 1733 - Weinlokal, Goliathgasse 29
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag.
Reservation ist empfohlen: 076 585 17 33
 



JazzStickerei ON VINYL: MICHAEL NEFF

Michael NeffWir dürfen uns auf Vinylköstlichkeiten aus seiner Jazz/Funk-Sammlung freuen. Mindestens die Hälfte dieser Platten hat er in einem verstaubten 2 Dollar-Shop in Brooklyn gefunden...

Auf einem Appenzeller Bauernhof geboren. Frühe Begeisterung für die Trompete. Ausbildung an der Jazzschule St.Gallen bei Bernhard Schoch und Lester Menezes. Nach Abschluss des Berufsstudiums erhielt er im Jahr 2000 den Förderpreis der Kulturstiftung Appenzell Ausserrhoden. 2008 besuchte er ein Auslandsemester in Wien beim Komponisten Andy Middleton am Konservatorium. Er ist Bandleader seiner eigenen Gruppe „Michael Neff Group“. Aktuellste CD „Hidden Stories“ erschien 2012 beim bekannten Label „unit records“. Konzertdaten und Hörproben findet man unter www.michael-neff.ch. Ein weiterer Höhepunkt in seiner Musikerkarriere ist die Zusammenarbeit mit dem Pianisten Peter Waters.

» Details

Mittwoch, 26. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, Bar Restaurant Stickerei, Oberer Graben 44
Eintritt frei - dank grosszügiger Kollekte

 



kleinaberfein präsentiert:
IRENE SCHWEIZER (Piano) - PIERRE FAVRE (Drums + Percussion)



Irène Schweizer – Pierre Favre, «Zwei Titanen des Jazz», wie die britische Zeitung «The Guardian» das Künstlerduo bezeichnete, sind zwei Wahlverwandte, Zwillinge im Geiste. Seit 1966 spielt das Duo regelmässig zusammen. Im Frühling 2013 spielten sie drei Konzertabende im Zürcher Kulturzentrum Rote Fabrik: Drei Heimkonzerte vor einem begeisterten Publikum. Jetzt liegt mit „Live in Zürich“ (intakt cd 228) das ultimative Album von Schweizer-Favre vor. Es ist in der bald fünzigjährigen Zusammenarbeit erst ihr drittes Duo-Album.

» Details kleinaberfein.sg

 



Vorschau: gambrinus jazz plus präsentiert
RUSCONI live @ PALACE


RUSCONI sind Stefan Rusconi (piano, synth, vocals, space echo & sound preparations), Fabian Gisler (double bass, guitar, vocals) und Claudio Strüby (drums, percussion, vocals, glockenspiel & tape). Seit Ihrer Gründung in Zürich haben sie während über 300 Konzerten ein fast telepathisches Verständnis füreinander entwickelt. Wild wird von Komposition zu Improvisation gewechselt, elektronische und analoge Instrumente durcheinander gemischt. Scheinbar divergente Einflüsse wie Miles Davis, Pink Floyd, Can, Richard Strauss, Paul Bley sowie Sonic Youth und Nils Wogram schmelzen zu einer Musik die ohne Zweifel ihre eigene ist. Unkonventionell und immer wieder überraschend schaffen sie mit ihren Instrumenten, Stimmen und zahlreichen Präparationstechniken kraftvolle, hypnotische Klanggebirge.

Donnerstag, 10. April, 21 Uhr
St.Gallen, Palace

» Details
 

   
AGENDA

 
  präsentiert:

Live im 1733:
LITTLE CHEVY

Mo, 24. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag

  präsentiert:

JazzStickerei on Vinyl:
MICHAEL NEFF
Mi, 26. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, Bar Restaurant Stickerei
Eintritt: Grosszügige Kollekte
» Details

jazz:now Piano 1:
YVES THEILER

Der Start der „Piano Solo“ Reihe:  Vier Pianisten präsentieren sich in einem ersten Set als Solokünstler, im zweiten Set wählen sie selber, wen sie auf ihre musikalische Reise mitnehmen möchten. Den Anfang macht der junge Zürcher Pianist Yves Theiler, der sich für den zweiten Teil des Abends die Hilfe des umtriebigen und erfahrenen Saxophonisten Omri Ziegele holt..
Mi
, 26. Februar, 20.15 Uhr
Frauenfeld, Eisenwerk
» Details

Live im Bistro Panem:
Q-TETT

Urs C. Eigenmann ist das Synonym für bedingungslosen bluesigen Groove. Mit seiner neuen Band lotet er dynamisch und vielen eigenen Kompositonen das Spektrum vom fetzigen bis lyrischem Jazz und Blues aus.
Fr, 28. Februar, 20.30 Uhr
Romanshorn, Bistro Panem
» Details

  präsentiert:

Live im 1733:
STONEDRY - THE BAND

stonedry - The Band
Funk-soulige und rockig-groovige Cover-Party-Band mit dem stimmgewaltigen Sänger Michael A. Williams, der auch am letztjährigen “Voice of Switzerland” beeindruckt hatte. Die Band: Stefano Nuñez (keyb), Ian Ott (bass), Marco Puglisi (git) und Artur Cavelti (drums).
Mo, 3. März, 20 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag
» Details

  präsentiert:

JazzStickerei LIVE:
JONAS KNECHT & BAND

Der St. Galler Saxofonist Jonas Knecht, Musiker und Komponist beim Bodan Art Orchestra, Lead-Altist bei der Dani Felber Big Band und mit vielen eigenen Projekten unterwegs, wird in der Stickerei erneut mit seinen "Friends" Sandro Heule am Bass, Mario Hänni am Schlagzeug und Josquin Rosset am Piano - alles selber etablierte Musiker der Schweizer Jazz-Szene - erneut packen und überzeugen!
Mi
, 5. März, 20 Uhr
St.Gallen, Bar Restaurant Stickerei
Eintritt: Grosszügige Kollekte
» Details

THE BOOTYSHAKERZZ

Die Disco-Funk Party-Sensation! "Tambourine T" und "Zztick Pimp Daddy" lieben die Menschen, die Disco-Musik und die Feste wie sie fallen! Es war daher äusserst naheliegend, dass die beiden nach zahlreichen eigenen Projekten der Party Sensation "BootyShakerzz" Leben einhauchten.
Fr, 7. März, 21 Uhr

Rorschach, Jazzclub im Seerestaurant
» Details

kleinaberfein präsentiert:
IRENE SCHWEIZER -
PIERRE FAVRE

So, 9. März, 17 Uhr

St.Gallen, Centrum DKMS
» Details
 

gambrinus jazz plus wird unterstützt von:



Versandhinweis
Dieser Newsletter wird nur an Abonnentinnen und Abonnenten versandt, mit denen eine Geschäftsverbindung besteht (gambrinus.ch, jazzin.ch) und/oder die ihn ausdrücklich bestellt haben.

SPAM-Filter: Damit Sie unsere Newsletter problemlos erhalten, können Sie die Adresse "info@gambrinus.ch" als "Freund" hinzufügen.

Um sich aus der Versandliste auszutragen, klicken Sie bitte auf diesen
[UNSUBSCRIBE_LINK].


Impressum
Verein gambrinus jazz plus
Geschäftsstelle:
Davidstrasse 40
9000 St. Gallen
071 220 93 60
info@gambrinus.ch