gambrinus jazz plus - der stadtweite Jazzclub von St.Gallen. Newsletter im Internet anzeigen.
 
   
 
AGENDA  |  NEWS & PROMOS  |  KÜNSTLERINNEN  |  CLUBS & BÜHNEN  |  SOUNDZ  |  GALERIE

 


3. Februar 2014


Liebe Leserin, lieber Leser

Begeisterung überall: Die schwedische A-cappella-Formation THE REAL GROUP wurde am Samstag in der Tonhalle mit einer "standing ovation" bedacht, die Montagsreihe LIVE IM 1733 war immer sehr gut besetzt und am Mittwoch tut man gut daran, zur JAZZSTICKEREI etwas vor 20 Uhr zu kommen, da die Sitzplätze manchmal sehr rar sind ... 

Auch sonst tut sich Erfreuliches: Unsere "integrierende" Kommunikation, die mit dem Newsletter an über 2'500 Interessierte (möglichst) allen Veranstaltungen im Bereich von Jazz(Plus) in der Ostschweiz eine Plattform bieten will, kommt gut an: Neu sind das E.BAR-PUB im St.Galler Einstein und das PANEM in Romanshorn Partner von gambrinus jazz plus; Deren Veranstaltungen findet man auf unserer Website neu sofort in der Rubrik Clubs & Bühnen.

Natürlich ist man als Veranstalter geneigt (hoffentlich!), jeden (eigenen) Anlass als besonders zu betrachten. Und doch gibt es unter den vielen besonderen Konzerten auch immer wieder besonders besondere, wie beispielsweise diesen Donnerstag, 6. Februar um 20.30 Uhr, im Palace: Stephan Athanas' CONTEMPARABIC ENSEMBLE ist eine siebenköpfige Band, bestehend aus Samiha Ben Saïd (Quanûn/Gesang), Samir Ferjani (Nay-Flöten) aus Tunesien, Benji Fellous (arab. Perkussion), Bernard Vidal (Gitarre) aus Frankreich, Tony Renold (Schlagzeug), Dave Feusi (Saxophone) und Stephan Athanas (Bass und Komposition) aus der Schweiz besteht. Für die aktuelle Tournée "Good News from Tunisia!" erarbeitete die Formation neue Musik, mit Eigenkompositionen und unkonventionellen Arrangements arabischer und amerikanischer Standards. Stephan Athanas komponierte zu den Sounds eine visuelle Ebene (Live Visuals), welche zusammen mit dem Lichtkonzept des Lichtkünstlers Michael Omlin die Konzerte zu einem audiovisuellen Gesamtereignis macht.

Keep listenin' to great music!

Der Vorstand von
gambrinus jazz plus

Andreas B. Müller (Präsident), Christoph Schäpper, Paolo Mira, Philipp Moosmann, Peter Hummel, Sandro Heule, Valentin Butz mit Urs C. Eigenmann und Pino Buoro
(Beisitzende)

www.gambrinus.ch | www.jazzstickerei.ch | www.liveim1733.ch
www.facebook.com/gambrinusjazzplus
info@gambrinus.ch


 


NÄCHSTE VERANSTALTUNGEN



Live im 1733: NOPKINGS & PHILADELPHIA




Heisser Soul, fulminanter Groove, druckvoller Sound, eigenständige Interpretationen – das sind die Markenzeichen, die die ”Nopkings” mit Philadelphia (lead vocs), Marion Bialecki (lead vocs), Michael Solf (lead vocs, trombone), Sascha Meurer (trumpet), Mathias Langenbacher (keyboards, sax), Boris Beceric (guitar), Michael Quetting (bass) und Markus Schwab (drums) von gewöhnlichen Soul-Coverbands unterscheiden und die jede ihrer Shows zu einem Erlebnis machen, bei dem man als Zuhörer die Beine einfach nicht stillhalten kann (und will)…

» Details

Montag, 3. Februar, 20 Uhr, Türöffnung: 19.30 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal, Goliathgasse 29
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag.
Reservation ist empfohlen: 076 585 17 33
 



JazzStickerei live: TRIO HEINZ HERBERT


Man sagt, die Vertrautheit und musikalische Kohärenz im Spiel der Gebrüder Landolt scheint fast nur damit erklärbar, dass sie von klein auf aus dem selben Topf Haberbrei genascht haben! Mit dem Sound des Jazzsaxofonisten Albert Landolt im Kopf, begannen sie die grossen Erlebnisse ihrer Welt zu erkunden und am Gedächtnis ihres erlebten Daseins zu flechten.
Auf dem Weg ihrer Reise haben sie den Flechtstuhl mit der Hammond-Orgel, das Garn mit Gitarrensaiten ausgetauscht und das dritte Mitglied gefunden: Ob Stricknadelsounds oder swingende Industrial Grooves, ist Mario Hänni der ‚brother from different mother’, der Heinz Herbert den Puls einhaucht und die Band zu einer explosiven Einheit bringt.

» Details

Mittwoch, 5. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, Bar Restaurant Stickerei, Oberer Graben 44
Eintritt frei - dank grosszügiger Kollekte
 



Audiovisuelle Verschmelzung zwischen Orient und Jazz:
STEPHAN ATHANAS' CONTEMPARABIC ENSEMBLE



Nach 5 Jahren ist das ContempArabic Ensemble um Stephan Athanas endlich wieder in der Schweiz zu hören. Während Stephan Athanas ausgedehnte Ausflüge in den Bereich der Medienkunst mit diversen Ausstellungen machte, war und ist inzwischen in den nordafrikanischen Ländern eine Revolution im Gange, deren Ausgang überall noch offen ist. Umso spannender nun, musikalisch aus dieser Welt wieder zu hören, akustische Berichte aus der neuen arabischen Welt.

» Details

Donnerstag, 6. Februar, 20.30 Uhr
St.Gallen, Palace
 



Im Blumenmarkt St.Gallen: BRASIL JAZZ






Floriano Inacio Jr p
Rodrigo Botter Maio s
Dudu Penz e-b
Mauro Martins d

Vibrierende und fröhliche Musik aus Brasilien lässt uns von einem kühlen Drink an einer Strandbar oder von einem Bad im Meer träumen. Vier brasilianische Musiker spielen eine Fusion aus Jazz und traditioneller brasilianischer Musik. Es werden Elemente von Samba, Frevo, Baiaõ, Samba-Funk und Chorinho mit Jazz zu einer virtuosen und inspirierenden Musik gemischt.

» Details

Samstag, 8. Februar, 20.30 Uhr
St.Gallen, Café Bar Blumenmarkt, Marktplatz 25

   
AGENDA

 
  präsentiert:

Live im 1733:
NOPKINGS & PHILADELPHIA

Heisser Soul, fulminanter Groove, druckvoller Sound, eigenständige Interpretationen – das sind die Markenzeichen von ”Nopkings” mit Philadelphia (lead vocs).
Mo, 3. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag
» Details

Monday Night Music Flawil:
BLUE EXERCISE


Klaus Knöpfle (Alt & Sopran Sax),
Reto Giacopuzzi (Drums) und
Roland Christen (Bass)

Zeitgemässe Musik, die sich nicht scheut, Jazz auch für ungeübte Ohren hörbar zu machen. Farbige Melodien werden mit Grooves unterschiedlichster Stilistiken kombiniert, so dass man Styles aus HipHop und Drum&Bass, aber auch Latin, Bebop und Swing wiederfinden kann, und immer findet die Band zurück zum ausgesprochen lyrischen Zentrum des Saxophonisten.
Mo, 3. Februar, 20 Uhr
Flawil, Kulturkeller im Restaurant Park
Eintritt: Kollekte
» Details

  präsentiert:

JazzStickerei Live:
TRIO HEINZ HERBERT
Nach zahlreichen Underground- Konzerten und einer Griechenland- ‚Supporting-Tour’ bringt die Band ihre erste EP raus und zeigt einen Einblick in die wild geflochtenen Klangwelten der Heinz Herbert Synapse.
Mi
, 5. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, Bar Restaurant Stickerei
Eintritt: Grosszügige Kollekte
» Details

  präsentiert:

Stephan Athanas' CONTEMPARABIC ENSEMBLE
Eine Audiovisuelle Verschmelzung von Orient und Jazz: Nach 5 Jahren ist das ContempArabic Ensemble endlich wieder in der Schweiz zu hören. Wie in einem Souk, dies auch der Name der aktuellen CD, treffen die musikalischen Parameter zusammen und bilden ein immer neues Stilgemisch.
Do,
6. Februar, 20.30 Uhr
St.Gallen, Palace
» Details

STICKEREI JAZZ TRIO & MATHIAS ANTON

Stickerei Jazz Trio
Jazz in der E.Bar-Pub im Einstein in St.Gallen: Mit feiner Poesie, ausdrucksvollen Stimmen und lyrischen Klängen setzt sich das Stickerei Jazz Trio und seine musikalischen Gäste mit den vielen Facetten dieses Sujets auseinander.
Christoph Seitler (Piano), Dave Maeder (Bass), Adi Gerlach (Drums)und Gast Mathias Anton (Sax)
Fr,
7. Februar, 21 Uhr
St.Gallen, E.Bar-Pub
» Details

COBANA BIG BAND feat. MICHAEL NEFF

Swing, Latin, Soul, Pop, Funk
Das Beste aus Rhythm&Blues, Swing, Funk, Pop, Latin, Disco und tanzbarem Soul. Songs die direkten Einfluss auf den Bewegungsapparat haben.
Fr
, 7. Februar, 21 Uhr
Rorschach, JazzClub im Seerestaurant
» Details

  präsentiert:

BRASIL JAZZ

Vibrierende und fröhliche Musik aus Brasilien lässt uns von einem kühlen Drink an einer Strandbar oder von einem Bad im Meer träumen. Vier brasilianische Musiker spielen
eine Fusion aus Jazz und traditioneller brasilianischer Musik. Es werden Elemente von Samba, Frevo, Baiaõ, Samba-Funk und Chorinho mit Jazz zu einer virtuosen und inspirierenden Musik gemischt.
Sa,
8. Februar, 20.30 Uhr
St.Gallen, Café Bar Blumenmarkt
Eintritt frei
» Details

  präsentiert:

Live im 1733:
FABULOUS FABLE QUARTET

Dominik Burger
"Scheinbar mühelos bewegen sich die vier Musiker zwischen den Klangwelten, schlagen Brücken, öffnen Türen und finden zu einem unvergleichlich packenden Sound, der niemanden kalt lässt!"
Mo, 10. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, 1733 - Weinlokal
Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag
» Details

  präsentiert:

JazzStickerei on Vinyl:
TANNENBAUM.SPEZIAL
Mi, 12. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, Bar Restaurant Stickerei
Eintritt: Grosszügige Kollekte
» Details

TIPP:
NORDKLANG FESTIVAL 2014

Am 14. und 15. Februar 2014 wird sich die Stadt St. Gallen zur Hochburg des nordischen Musikschaffens verwandeln: Dann geht das Nordklang Festival in die achte Runde. Auch dieses Jahr setzt das Festival auf Bands, die in der Schweiz noch weitgehend unbekannt sind.
Fr und Sa,
14. und 15. Februar,
St.Gallen, verschiedene Bühnen
» Details


gambrinus jazz plus wird unterstützt von:



Versandhinweis
Dieser Newsletter wird nur an Abonnentinnen und Abonnenten versandt, mit denen eine Geschäftsverbindung besteht (gambrinus.ch, jazzin.ch) und/oder die ihn ausdrücklich bestellt haben.

SPAM-Filter: Damit Sie unsere Newsletter problemlos erhalten, können Sie die Adresse "info@gambrinus.ch" als "Freund" hinzufügen.

Um sich aus der Versandliste auszutragen, klicken Sie bitte auf diesen
[UNSUBSCRIBE_LINK].


Impressum
Verein gambrinus jazz plus
Geschäftsstelle:
Davidstrasse 40
9000 St. Gallen
071 220 93 60
info@gambrinus.ch