s

Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem ei est. Eos ei nisl graecis, vix aperiri consequat an.

Noche Latina: Las Karamba.

Details

In Zusammenarbeit mit INDUSTRIE36.events.
Datum: Sa, 22. Oktober 2022
BEGINN: 21:00
ORT: Rorschach, INDUSTRIE36
TÜRÖFFNUNG: 20:00
STATUS: Tickets erhältlich
TICKETS: ONLINE
Bitte reservieren Sie Ihre Tickets über den angegebenen Link. Member weisen am Eingang bitte die Member-Card vor.

Type: open

Sechs Lebensgeschichten geprägt durch Migration und unterschiedlichen Erfahrungen. Musikalisch spannend interpretiert.

Las Karamba gründete sich 2018 auf den unruhigen Straßen Barcelonas, inmitten von Chaos, Stau und Stress, mit dem aus der Not heraus geborenen Ziel, gemeinsam Kraft zu gewinnen, Ängste zu bekämpfen und die eigene Lebensweise nachhaltig zu verändern. Es trafen sechs Lebensgeschichten, jede auf ihre Weise geprägt durch Migration, musikalisches Erbe und unterschiedliche, teils subversive Elternhäuser, in großer Empathie aufeinander. Sie alle wollen ihren Träumen nachjagen, ihr volles Potenzial und ihre Sensibilität entfalten und mit ihrer Hingabe zur Musik zugleich der Rolle der Frau Nachdruck verleihen.

Las Karamba ist eine multikulturelle Mischung aus Venezuela, Kuba, Katalonien, Frankreich und Argentinien, die den traditionellen Stilen wie Son, Cha-Cha-Cha, Salsa und Timba mit Einflüssen aus Rap und urbaner Musik eine neue, äußerst kraftvolle und ansteckende Note verleiht. Es entstehen musikalische Denkweisen, die eine Botschaft verbreiten, neue Generationen fördern und das Bewusstsein der Zuhörer schärfen wollen, dem Publikum dabei aber Freude und Illusion schenken.

Las Karamba ist die Stimme all jener Frauen, die bisher in der Musikgeschichte schwiegen, im Schatten verweilten und alleine kämpfen mussten, obwohl sie uns heutzutage eigentlich so viel zu erzählen haben.

Line Up:

Ahyvin Bruno: Gesang und Guiro
Nati Arizu: Keyboards/Piano
Liviet Ojeda: Bass, Gesang
Anggie Obin: Flöte, Gesang
Ahylin Bruno: Congas
Rita Baulida: Perkussion

» Link