s

Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem ei est. Eos ei nisl graecis, vix aperiri consequat an.

Francesca Tandoi Trio.

Details

Datum: Do, 7. November 2024
BEGINN: 20:00
Tür- und Kassaöffnung: 19:15
STATUS: in Vorbereitung
Bitte reservieren Sie Ihre Tickets über den angegebenen Link. Member weisen am Eingang bitte die Member-Card vor.

Type: open

„… eine äusserst geschmackvolle, swingende Pianistin. Ihr Gesang ist exquisit, ihre Kompositionen sind melodisch und einprägsam, und ihre Arrangements sind wunderbar durchdacht.“ (Monty Alexander)

JAZZ │ Die hochbegabte Pianistin und talentierte Sängerin Francesca Tandoi gehört zu einer neuen Generation, die den „Straight Ahead Jazz“ wiederbelebt und auffrischt. Wie ein Emmet Cohen kennt sie die Tradition in- und auswendig und lässt sich von Größen wie Oscar Peterson, Phineas Newborn, Gene Harris oder Bobby Timmons inspirieren, um ihren Swing zu finden. Die italienische Pianistin ist mit ihrer Musik bereits um die ganze Welt gereist und hat auf den besten europäischen Festivals wie North Sea Jazz oder Umbria Jazz gespielt. In den sozialen Netzwerken beeindruckt sie mit ihren Videos, die das Ausmaß ihres Talents und ihre perfekte Technik im Dienste des Swings und der Melodie zeigen.

Besetzung:
Francesca Tandoi – Piano, Vocals
Stefano Senni – Bass
Giovanni Campanella – Schlagzeug

Die italienische Jazzpianistin und Sängerin Francesca Tandoi wird von Kritikern und Fachleuten als aufstrebender Jazzstar und eines der spannendsten jungen Talente der internationalen Jazzszene gefeiert. In nur wenigen Jahren hat sie sich internationale Anerkennung als Pianistin und Sängerin von Weltrang erspielt. Sie ist mit einigen der besten internationalen Jazzmusiker aufgetreten.

Sie war auf Tournee und trat in einigen der bedeutendsten Theatern, Jazzfestivals und Clubs auf der ganzen Welt auf, darunter das North Sea Jazz Festival, Umbria Jazz, Cork Jazz, Bosendorfer Gala, Breda Jazz Festival, Amsterdam Arena Stadium, Piano City Madrid, Sumatra Jazz Festival, Tokyo Hakuju Concert Hall, Moscow Gorkiy Park Summer Festival, Tver Philarmonic Hall, Stara Zagora Jazz Festival und viele andere in den USA, Japan, Indonesien, Indien, Südafrika, Russland und in ganz Europa. Sie ist auf mehr als 20 Aufnahmen als Sidewoman zu hören (vier davon mit dem legendären amerikanischen Saxophonisten Scott Hamilton), aber das Klaviertrio ist definitiv ihr bevorzugtes Umfeld.

Als Leiterin ihrer Trios hat sie sieben Alben aufgenommen, „For Elvira“, „Something Blue“, „Magic Three“, „Wind dance“ (dieses Album erscheint in den TOP10 der besten Alben des Jahres 2016 des japanischen Magazins „Jazz Life“), „When in Rome“ und „Hope“.

www.francescatandoi.it