Tre punti in cielo

Werbeunterstützung durch gambrinus jazz plusSa, 12. Dezember, 18 Uhr
Speicher, KUL-TOUR auf Vögelinsegg, Hohrüti 1

KUL-TOUR präsentiert

tre punti in cielo

Die Sängerin Sarah Abrigada, der Gitarrist Erwin Pfeifer, der Pianist Urs C. Eigenmann und der brasilianische Perkussionist Eduardo Nascimento) spielen zum einem 4-Gang-Menü im Ess-Kleintheater. Eigenmanns Zusammenarbeit mit Sarah Abrigada ist ganz neu anlässlich des jazzin (6. Festival St. Gallen) vom letzten September entstanden, als er dazu die Sängerin zur Mitwirkung mit seiner Band „the new off&out“ eingeladen hatte.

Sarah Abrigada studierte Gesang und Gesangspädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste. Ihre Pädagogische Masterprüfung bestand sie mit Auszeichnung und schloss mit einem Master of Arts in Music Pedagogy ab. Für ihre herausragenden pädagogischen Leistungen wurde sie mit dem Preis der Werner und Berti Alter-Stiftung ausgezeichnet. Seit mittlerweile über acht Jahren unterrichtet sie privat und an diversen regional und national ausgerichteten Schulen Gesang und Klavier, leitet Chöre und gibt Workshops zum Thema Stimme und Gesang.

Die Musiker Erwin Pfeifer und Urs C. Eigenmann sind seit rund 20 Jahren befreundet und spielen seither zusammen. Ersterer ist in Wien geboren. und absolvierte das Konservatorium und die Musikhochschule  der Stadt Wien. Er lebt und arbeitet seit mehreren Jahren in der Ostschweiz im Raum St.Gallen und unterrichtet an der Kantonsschule Trogen und an öffentlichen Musikschulen in der Region. Zweiterer – Eigenmann – ist in Davos geboren und in St. Gallen aufgewachsen. Er ist vor allem Autodidakt, besuchte die Jazzschulen Graz (A) und Bern. Eigenmann hat etliche Grossprojekte initiiert und durchgeführt. Die grössten Projekte waren „Alli zämä“, eine Doppel-CD mit 2 Werkbüchern, zusammen mit 170 Leuten während drei Jahren und im Jahre 1993 die Auftragskomposition und musikalische Leitung für die Open Opera in St. Gallen zu „Dr. Johannes Faust“. “Die Liste der Musiker, die mit Urs C. Eigenmann gespielt haben, ist lang und eindrücklich”, schrieb der Journalist Richard Butz, “und ganz nebenbei, aber nicht zu vergessen: Urs C. Eigenmann hat ein Stück originaler Schweizer Jazzgeschichte mitgestaltet.“

Der vierte im Bunde – Eduardo Nascimento – ist in Brasilien geboren und trommelt auf den verschiedensten Perkussionsinstrumenten. Mit Eigenmann hat er vor mehr als zehn Jahren die Live-CD „A Habsburg Night For Eddie Harris“ mit der Gruppe „off&out“ aufgenommen.

Sarah, Abrigada – Gesang
Urs C. Eigenmann – Flügel & key
Erwin Pfeifer – Gitarre
Eduardo Nascimento – Percussion
Eintritt inklusive 4-Gang-Menü: Fr. 75.-
Reservation: 071 340 09 01, info@kul-tour.ch

» www.kul-tour.ch