SOEBEN #9 im ExRex: The Robots – Play Future Disco

gjp_logo_klein3Sa, 22. Juni, 23.59 Uhr
St.Gallen, ehem. Kino Rex, Zwinglistrasse 2

 

SOEBEN #14 im ExRex:

Vernetzte Grooves, Klänge und Improvisationen zwischen Jazz, contemporary Music und Indie. Die Konzert Serie „SOEBEN“ schafft neue Begegnungen und widmet sich vor allem der „neuen“, jungen Jazz Szene der Schweiz. Es spielen fast keine festen Bands, die Karten werden neu gemischt und ausgelegt. Dabei entsteht ein neuer Sound, ein einzigartigen Soundtrack, der sich sogleich wieder verflüchtigt.

Das ehemalige Kino REX wird unter der Federführung des Saiten – Verlages von diversen Veranstaltern und Künstler*innen von April bis Ende Juni 2019 bespielt. Gambrinus Jazz Plus freut sich ein Teil davon zu sein.

Eintritt: frei wählbar ab 20.-  ///  eventfrog.ch/soeben
Aus Platzgründen empfehlen wir den Vorverkauf.

♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎

Freitag, 22. Juni: The Robots – Play Future Disco

THE ROBOTS ist das neuste Projekt von Carlo Lorenzi, Urs Baumgartner und Marc Jenny. Die drei sind schillernde Persönlichkeiten der Ostschweizer Musikszene und haben in der Vergangenheit in unzähligen Konstellationen die (Ost)-schweizer Bühnen bespielt. Jetzt finden sie wieder zusammen in einem Projekt, das klar als Entwicklung angelegt ist. THE ROBOTS bringen experimentelle Elektronik, Improvisation, Conducting-Concepts und viel viel Groove zusammen. Das Resultat ist primitive Dancemusic – und zwar kompromisslos, hemmungslos, doch keinesfalls anspruchslos. Als vernetzter Gesamtorganismus zelebrieren sie das Zusammenspiel mit frei improvisiertem Inhalt, welcher aber ganz klar der elektronischen Clubkultur und seiner Soundästhetik verpflichtet ist. Sie nennen ihre Musik «Future Disco»: roh, mono, verschwitzt und vollständig aus dem Moment heraus geboren – ein Restrisiko für die Dancefloors dieser Welt…

Konzert: 23.59

www.marcjenny.com

♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎♀︎