Mike Stern Band feat. Dennis Chambers

gjp_logo_klein3Mi, 4. November, 20 Uhr
St.Gallen, Tonhalle, Museumstrasse 25
Im Rahmen der Jubiläumswoche «20 JAHRE GAMBRINUS JAZZ»:

Mani's Guitar Shop

Event Sponsor: Mani’s Guitar Shop

gambrinus jazz plus | Mike Stern BandMike Stern el. git, Bob Francescini sax, Tom Kennedy b, Dennis Chambers dr

Der mehrfach preisgekrönte Gitarrist und ehemalige Miles Davis-Sideman Mike Stern gilt weltweit als einer der ausdruckstärksten Stimmen auf seinem Instrument. Seine Musik ist geprägt von ungewöhnlichen Drive und Druck, voller drängender Dynamik. Er bevorzugt Musiker, die wirklich jederzeit ans Limit gehen und ihr Potential voll ausschöpfen.Und das trifft gewiß auf das aktuelle Line-up zu: Dennis Chambers wird in der Band für druckvoll treibenden Fusionjazz und ein einmaliges Live-Erlebnis sorgen. Neben dem Ausnahmedrummer, der lange Zeit bei Santana und Steely Dan trommelte, kommt mit Bob Franceschini am Saxophone und Tom Kennedy am Bass die Top-Elite der zeitgenössischen Fusionszene zum Festival. Ein Stern, vier Stars – so sieht eine Weltklasse-Formation aus!

Der 1953 geborene Meistergitarrist Mike Stern, der wegen seiner elegant-kraftvollen Genrehopperei gerne Bebop-Rocker genannt wird, hat sich seinen Namen vor allem deshalb gemacht, weil ihn der grosse Miles Davis in den Achtzigerjahren in seine Band einberief. Egal ob erdiger Funk, kammermusikalische Exkurse, wütende Rock-Attitüde, verspielte Fusion-Sounds oder ganz einfach Straight-Ahead-Jazz, dieser Mann beherrscht einfach alles. Und er spielt es mit viel Liebe. Der 6-fach für einen Grammy Nominierte gilt als einer der innovativsten und ganz grossen Gitarristen seiner Generation.

Schon sein Jugendwerk als Sideman von Drum-Legende Billy Cobham und Blood, Sweat & Tears in den 70ern und frühen 80er Jahren, setzte Massstäbe und etablierte Mike Stern als einen der innovativsten und einzigartigsten Musiker aller Zeiten. Fachpresse und Fans sind sich einig: Mike Stern ist einer der ganz grossen Gitarristen seiner Generation.

Geboren im Jahre 1953, startete der Bebop-Rocker Stern seine Laufbahn als Gitarrist im Alter von 12 Jahren. Zunächst ein Fan von Blues und Rockhelden wie B B King, Clapton und Hendrix, schrieb sich der junge Mike Stern am renommierten Berklee College of Music in Boston ein und entdeckte seine Liebe zum Jazz. Fortan waren es die melodischen Exkurse von Jazz-Legende Wes Montgomery, oder die lyrischen Linien eines Jim Hall, die den bis dato rockorientierten Musiker in ihren Bann schlugen.

Auf Empfehlung von Pat Meteheny, mit dem er am Berklee College studiert hatte, wurde Stern Mitglied der kongenialen Jazz-Rock Formation Blood, Sweat & Tears. Die Liaison mit der Band dauerte zwei Jahre und brachte zwei Alben hervor. Nach einem kurzen Intermezzo in Billy Cobhams Band, näherte sich Mike einem ersten Highlight seiner noch jungen Karriere. An der Seite des exzentrischen Jazz-Trompeters Miles Davis,veröffentlichte der Musiker ein Live Album der Superlative. Mit seinen dynamischen, kraftvollen Gitarren-Soli wurde We Want Miles zu einem Meilenstein des Fusion-Gitarrenspiels.

Weitere wichtige Stationen der 80er Jahre waren Mikes Zusammenarbeit mit Bass-King Jaco Pastorius und seiner Band Word Of Mouth, seine Gigs mit Alt- Saxophon Ass David Sanborn und sein Einstieg in die Fusion-Combo Steps Ahead, featuring Vibraphonist Mike Mainieri und Saxophonist Michael Brecker. Doch Mike wollte mehr. Mit dem sehr erfolgreichen Atlantic-Album Upside Downside, legte der gereifte Mike Stern ein Solo-Debüt der Extraklasse hin. Prominente Unterstützung fand der sympathische Gitarrist dabei in Freunden wie Sanborn, Pastorius und Weltklasse-Drummer Dave Weckl.

In den folgenden Jahren konnte man Mike als Mitglied des Michael Brecker Quintetts und – an der Seite von Groove-Monster Dennis Chambers und Lincoln Goines- als Protagonist in der Tour Band von Bob Berg erleben. Parallel zu seinen Sideman-Projekten, gelang es Mr. Stern seine Erfolge als Solo-Künstler weiter auszubauen. So gewann er zum Beispiel mit seiner 93er Veröffentlichung Standards (And Other Songs) aus dem Stand den Best Jazz Guitarist Of The Year Poll des renommierten Guitar Player Magazines . Zwei weitere Solo-Alben – Is What It Is and Between The Lines- wurden für den Grammy Award nominiert.

» Webseite Mike Stern
» Webseite Plattenfirma

Eintrittspreise: CHF 45.-/40.- zzgl. Vorverkaufsgebühr (Tickets werden nur für den grossen Saal Parterre (ohne Balkon) verkauft.
50% Vergüngstigung für Inhaber der KulturLegi bei Eingabe von Promocode “kulturlegi” (KulturLegi muss bei der Eingangskontrolle vorgewiesen werden)

Tickets bei TICKETINO


Das Jubiläumsprogramm wird unterstützt durch: