Federico Monetta Quartet feat. René Moselé (I/CH)

gjp_logo_klein3Mo, 12. November, 20 Uhr
St.Gallen, Bistro Einstein, Wassergasse 7
Konzertbeginn: 20 Uhr, Ende ca. 22 Uhr (Türöffnung: Das Bistro ist den ganzen Tag geöffnet)

 

Eine Verschmelzung von Jazz, Verdi, Brazil und Balkan

Federico, geboren im August 1986 in Ivrea (Italien), begann mit 7 Jahren das Planspiel. Er besuchte das Konservatorium in Aosta, wo er mit guten Leistungen in Klassik abschloss. Später studierte bei verschiedenen namhaften italienischen Musikern Jazz und fuhr mit dem Studium an der “Haute Ecole de Musique” in Lausanne fort.

Die Musik desFederico Monetta Quartets entspringt dem Bedürfnis des italienischen Pianisten Federico Monetta in seinen Kompositionen seine Liebe zum Jazz, dem Lyrizismus von Verdi wie auch brasilianischen und balkanischen Rhythmen zum Ausdruck zu bringen.

Lineup:

Federico Monetta – Piano
Manuel Pramotton – Saxophon
Alessandro Maorino – Kontrabass
Giacomo Reggiani – Drums
René Moselé – Trombone

Eintritt: frei/angemessener Kostenbeitrag (Empfehlung zwischen 20 und 30 Franken)
Platzreservation ist empfohlen: +41 (0)71 227 57 77
www.bistro-sg.ch | info@bistro-sg.ch