Christoph Stiefel – Sofienberg Spirits

gjp_logo_klein3Fr, 9. November, 20 Uhr
St.Gallen, Kult-Bau, Konkordiastrasse 27


“Sofienberg Spirits” steht für ein neues Soloalbum und Konzertprogramm mit Eigenkompositionen, freien Improvisationen und speziell adaptierten Jazz-Standards voll ungewöhnlicher, überraschender rhythmischen und melodischen Ueberlagerungen, die den Hörer in einen eigenen Rhythmus – und Klangkosmos entführen.

Christoph Stiefel konnte in den letzten Jahren an verschiedenen renommierten Jazz-Festivals mit seinem Solo – Programm auftreten, u.a. am “European Jazztival” auf Schloss Elmau, Kemptener Jazzfrühling, “Steinway-Festival” London (im Duo mit Gwilym Simcock), London Jazz Festival, International Festival for Jazz Piano, Prag, u.a.m.

CD-Veröffentlichung am 16. Februar 2018 durch nWog Records/Vertrieb Edel.

——-

Der 1961 in Zürich geborene Pianist wurde schon mit 23 Jahren festes Bandmitglied bei Andreas Vollenweider & Friends, mit dem er von 1984 bis 1989 Tourneen durch Europa, Australien, Japan und die USA unternahm. Nach Abbruch des Jurastudiums begann er zur selben Zeit mit der Realisierung seiner eigenen Projekte, mit denen er seither schon 17 CDs produziert und international veröffentlicht hat.

Nachdem ihn seine früheren musikalischen Interessen zu Projekten in World-Music, Nujazz, Fusion, und sogar zum Komponieren eines “klassischen” Konzerts für Klavier, zwei Schlagzeuger und Streichorchester (Uraufführung 1998) inspiriert haben, hat sich Christoph Stiefel in den letzten 15 Jahren intensiv dem Jazzpiano und dem Komponieren zugewendet.

Internationale Bekanntheit hat er in den letzten Jahren insbesonders mit einem eigenen Kompositionsstil erlangt, in dem er auf der Basis einer Kompositions-technik aus dem Mittelalter (Isorhythmik) eine zeitgemässe Jazz-Variante geschaffen hat, die auf faszinierende Weise zwischen Groove-Intensität und Klangfarbenmalerei oszilliert. Diesen Kompositionsstil pflegt er seit Jahren hauptsächlich in seinem „Inner Language Trio“, das den Spagat zwischen konzeptioneller Feinarbeit und improvisatorischer Entfesselung so souverän hinkriegt wie wenig andere Formationen im aktuellen Jazz.

Seine aussergewöhnlichen Kompositionen sowie sein spezielles Klavierspiel haben Christoph Stiefel die Türen geöffnet zu interessanten Projekten wie das Duo mit der Vokalistin Lisette Spinnler, das „Christoph Stiefel Septet“ zusammen mit einigen der besten CH und D Jazzmusikern, die “Karl Seglem & Christoph Stiefel Group” mit hervorragenden Musikern aus Norwegen und Dänemark, sowie das neue Piano Solo Projekt “Sofienberg Spirits”.

Die neueste CD “Christoph Stiefel Piano Solo – Sofienberg Spirits” wurde im November 2016 in der wunderbaren Sofienberg Kirche, Oslo aufgenommen, und wird im Februar 2018 vom deutschen Label nWog Records/Vertieb Edel international veröffentlicht werden.

2012: Kulturelle Auszeichnung der Stadt Zürich: “Werkjahr Jazz”!

Die CD Christoph Stiefel Septet “RHYTHM-A-TIZED” (Challenge/NewArts 2016) wurde nominiert für den renommierten Preis der Deutschen Schallplattenkritik 2016!

Lehrertätigkeit: 1994 – 1998 Dozent an der Jazz Schule Zürich. Seit 1998 Dozent an der Musikhochschule Luzern für Klavier und Keyboards.

Christoph Stiefel lebt mit seiner Frau und seinen 2 Kindern in Zürich.

Konzerte, Tourneen, Aufnahmen mit: Ernie Watts, Peter Erskine, Kevin Eubanks, Charlie Mariano, Robin Eubanks, Marvin”Smitty”Smith, Ralph Moore, Brian Bromberg, Ray Anderson, Heiri Känzig, Dieter Ilg, Nene, Harald Haerter, Marilyn Mazur, Michel Benita, Jeff Hirshfield, Roberto Gatto, Joel Allouche, Andreas Vollenweider, Marcel Papaux, Büne Huber, Patrice Moret, Nat Su, Norbert Pfammater, Stefano Saccon, Lars Lindvall, Bänz Oester, Max Lässer, Marianne Racine, John Voirol, Flavio Boltro, Fabio Freire, Reto Suhner, Frank Möbus, Joseph Bowie, Matthieu Michel, Gwilym Simcock, Lisette Spinnler, Karl Seglem, Adrian Mears, Bastian Stein, Domenic Landolf, Sarah Buechi u.a.m.

http://www.christophstiefel.ch

Konzertbeginn: 20 Uhr
Abendkasse: CHF 30.-, gjp-Mitglieder, SchülerInnen, Lehrlinge, Studierende: CHF 15.-
Ort: St.Gallen, Kult-Bau, Konkordiastrasse 27, www.kultbau.org