Frank Kuruc Quartett

gjp_logo_klein3Mo, 22. Februar, 20 Uhr
St.Gallen, 1733 – Weinlokal, Goliathgasse 29

 

QOS

Preisgekrönte Solisten spielen feine und leise Jazz-Arrangements

Obwohl er zu den wichtigen Gitarristen im Lande gehört, hat es rund zehn Jahr gedauert, bis er eine neue Quartettaufnahme unter seinem Namen veröffentlicht. Mit „Still“ zeigt Frank Kuruc souverän seine Handschrift als stilvoller Gitarrist und als erstklassiger Komponist, dessen Musik unaufgeregt und anspruchsvoll erklingt. Die klangliche Schönheit der Gitarre wird bei dieser Aufnahme von Kuruc überzeugend dargestellt.
Der Stuttgarter Gitarrist ist niemand, der sich nach vorne drängt; wenn er etwas macht, muss es gut sein. Diesen Anspruch überträgt Kuruc auf seine Musik und das ist wohl auch die Erklärung warum recht wenige Aufnahmen unter seinem Namen vorliegen.
Dabei ist Kuruc ungemein fleissig und vielgefragt. Als begehrter Gitarrist wirkt er bei vielen Aufnahmen von Musikern wie Max Herre und Till Brönner mit und ist zudem noch als Professor für Gitarre und Ensembleleitung an der Mannheimer Musikhochschule eine Kapazität.
Er hat als Autodidakt begonnen und mit 18 Jahren Unterricht an der klassischen Gitarre erhalten, spielte aber nebenher Blues, Funk und Jazz. Nach einem Stipendium am Berklee College of Music kam Kuruc wieder nach Europa und entwickelte sich schnell zu einem gefragten Musiker, der bei Studioaufnahmen, bei TV, Theater und Musical hochbegehrt ist. Das liegt vielleicht auch daran, daß am klaren. prägnanten Ton, den der Gitarrist spielt, ohne sich stilistisch in eine Ecke schieben zu lassen. Viel mehr geht es Frank Kuruc nach wie vor um die Erweiterung seiner Ausdrucksmöglichkeiten, um maximale Offenheit.
„Kuruc brilliert mit metallisch geschliffenen, fein ziselierten Single-Noten-Linien und dramatisch effektvollen Tonbeugungen, die seinem Spiel eine betörende Gefühlsnote verleihen“, schreibt der Mannheimer Morgen.
Für sein Quartett hat sich Kuruc profilierte Mitspieler ausgesucht, so die aus Seoul stammende Pianistin Gee Hye Lee, den Bassisten Joel Locher und Drummer Torsten Krill. Die Stücke der Aufnahme, die im Villinger MPS-Studio eingespielt wurde, stammen allesamt von Kuruc

Lineup:

Frank Kuruc – Guitar
Gee Hye Lee – Piano
Joel Locher – Bass
Torsten Krill – Drums

 

http://geehyelee.com/frank-kuruc-quartett-still/


Türöffnung: 17.33 Uhr
Konzertbeginn: 20 Uhr
Ende: ca. 22 Uhr

Eintritt: Angemessener Kostenbeitrag

Reservation ist empfohlen: 0041 (0)76 585 17 33

info@1733.ch, www.1733.ch